Sei ein Frequenzverstärker!

von Silke Bader (Kommentare: 4)

Was für ein Sommer! Es ist Flip-Flop-Saison und wir haben am Ammersee Temperaturen und Vollmondnächte wie am Mittelmeer. Der Woge des leichten Lebensgefühls kann man sich in diesen Tagen kaum entziehen. Und ja, das Leben spielt uns nun viele Möglichkeiten zu, die wir als Einladung betrachten dürfen, mitzuspielen im großen Orchester des Lebens. „Nimm Deinen Platz ein, sei mittendrin und erlebe DEIN Leben“, so lautet die Einladung dieser Zeitqualität.
Zugegeben, innerlich mögen sich auch einmal andere Gefühle regen, die Dich mit tieferen Schichten Deines Seins in Berührung bringen. Gerade um den letzten Vollmond herum waren starke Energien wirksam, die im Unterbewusstsein – unserem Urmeer an Erinnerungen – bislang Verdrängtes an die Oberfläche gespült haben. Dadurch wurde das Traumgeschehen angeregt und die regen, lebendigen Träume dienen zur Verarbeitung dieser alten Gefühle und Speicherungen. Und gleichzeitig kannst Du erleben, wie auf der äußeren Bühne des Lebens und im Tagesbewusstsein alle Energien nun starken Aufschwung erhalten. Ein kosmisches Beschleunigungsprogramm, das uns nun für die nächsthöheren Ebenen vorbereitet.
Was aber bedeutet es, eine höhere Ebene zu erklimmen? Damit ist unsere eigene Schwingungsfrequenz gemeint. So, wie ein aufsteigender Ballon seine Sandsäcke abwirft, sollten wir nun all das schwere Gepäck und alten Ballast loslassen, den es nicht auf die neue Seinsebene mitzutragen gilt. Sei also wählerisch, was Du in Deinen Gedanken und Gefühlen hegst, denn das wird Deine zukünftige Realität! Und wenn sich nochmals alte, belastende Programme und Gedanken in Dir melden, dann gehe liebevoll mit Dir um. Nimm sie wahr und segne sie, um sie damit aus Deinem Schwingungsbereich zu verabschieden. Und dann wende Dich bewusst einem anderen Gedanken zu. Damit wechselst Du aktiv die Frequenz, auf der Du sendest und Impulse empfängst. So einfach darf es sein und – Übung macht den Meister!
Durch das kosmische Beschleunigungsprogramm bekommen wir nun mächtig Aufwind. Vielleicht hast Du in Deinem Leben schon beobachtet, dass die Resultate Deiner Gedanken und Überzeugungen unmittelbarer erfolgen. Sieh es als Chance und Feedback des Lebens, schnell korrigieren und Dich neu ausrichten zu können. Das ist Deine Meisterschaft im Hier und Jetzt. Um dies zu üben, stelle ich Dir hier fünf konkrete Schritte vor:

5 Schritte, Deine Frequenz zu wechseln

Schritt 1: Übernimm Verantwortung für Deine Gedanken und Gefühle
Der spirituelle Entwicklungsweg führt uns immer tiefer in unsere Eigenverantwortung, dass wir selbst für unser Leben und Erleben verantwortlich sind. Das bedeutet, dass wir nicht die äußeren Umstände für unser Glück oder Unglück verantwortlich machen können. Vielmehr entscheidet unsere innere Einstellung darüber, wie wir eine Situation erleben. In schwierigen Lebensphasen mag diese Erkenntnis zunächst Abwehr in uns auslösen. Doch mit der Zeit erkennen wir, dass Selbstverantwortung uns befreit. Wenn wir anderen Menschen Schuld zuweisen, geben wir auch unsere Macht ab. Wir entscheiden uns, uns als Opfer der Umstände zu fühlen. Selbstverantwortung ist die Bereitschaft, Deine Macht und Kraft anzunehmen, aus den Erfahrungen zu lernen und Dich heute bewusst neu zu entscheiden.

Schritt 2: Lass das Vergangene los
Deine freud- und schmerzvollen Lebenserfahrungen haben Dich an diesen Punkt Deiner Entwicklung getragen und Dich zu dem Menschen reifen lassen, der Du heute bist. Wenn Du jedoch an altem Schmerz und negativen Gefühlen festhältst, lebst Du nur die Wiederholung Deiner alten Erfahrungen. Achte einmal darauf, welche Geschichten Du Dir in Gedanken erzählst und welche Gefühle sie in Dir auslösen. Ein unverarbeiteter Schmerz zieht Deine Aufmerksamkeit immer wieder in die Vergangenheit zurück und überschattet so auch Dein gegenwärtiges Erleben. Die gute Nachricht ist: Du kannst diese Wunden heilen. Frage Dich einmal: Was habe ich aus dieser Situation gelernt, welche Stärken und Fähigkeiten habe ich entwickelt? Schmerzhafte Erfahrungen lassen uns reifen, wir entwickeln innere Kraft, Durchhaltevermögen und Charakterstärke. So gewinnst Du einen friedvollen Blick auf die Vergangenheit und kannst den Sinn Deiner Lebenserfahrungen erkennen.

Schritt 3: Sei im Hier und Jetzt
Häufig sind wir nicht in der Gegenwart präsent, sondern grübeln über die Vergangenheit nach oder sorgen uns um die Zukunft. Das sind die Bewegungen eines unruhigen Geistes und unseres Verstandes, der an Raum und Zeit gebunden ist. Meditation und Achtsamkeit trainieren Deinen Geist, in der Gegenwart verankert zu sein. Aus geistiger Sicht ist dieser Augenblick das einzige, was wirklich existiert. Alles andere ist ein Produkt Deiner Vorstellungen oder Erinnerungen. Schaffe Dir also öfter am Tag Momente, in denen Du Dich Deiner inneren Stille zuwendest. In der Meditation kannst Du erleben, wie Deine Gedanken kommen und gehen. Durch den ruhigen Fluss Deines Atems tauchst Du immer tiefer in Dein zeitloses Sein ein, Dein Geist und Deine Gefühle beruhigen sich. Übe einmal in Deinem Tagesablauf, Dir stündlich einen Wecker zu stellen und drei tiefe und bewusste Atemzüge zu nehmen. Erlebe Dein zeitloses Sein und trage diese Schwingung mit in Dein Tagesbewusstsein.

Schritt 4: Führe ein Tagebuch der Freude
Mache Dir bewusst, was Dir gut tut und positive Gefühle in Dir auslöst. Unser Geist hat die Eigenschaft, sich stärker an negativen Eindrücken anzuhaften. Ein Freudetagebuch hilft Dir, ganz bewusst alle positiven Ereignisse zu verbuchen und Deinen Geist auf Freude auszurichten. Übe also – am besten über einen längeren Zeitraum von mindestens drei Wochen – abends alle positiven Ereignisse Deines Tages in Deinem Freudetagebuch festzuhalten. Du wirst dadurch viel aufmerksamer für die schönen Erlebnisse und ziehst durch Deinen veränderten Fokus noch mehr davon an.

Schritt 5: Sei ein Frequenzverstärker
Liebe und Freude sind ein Ausdruck der göttlichen Urkraft, die als Lebenskraft alles Seiende durchströmt und vereint. Angst hingegen ist eine Schwingung, die aus unserem Egobewusstsein geboren wird, das sich als getrennt erlebt. Angst löst Enge und Erstarrung in uns aus, Liebe und Freude dagegen beschwingen und beleben uns. In welcher Energie willst Du schwingen? Wenn Du glücklich bist, dann bist Du ein kosmischer Frequenzverstärker. Du sendest positive Lichtwellen aus, die die Menschen in Deiner Umgebung berühren. Wie eine Saite eines Musikinstruments, die angeschlagen wird, andere Saiten mit zum Mitschwingen bringt, so schwingt und klingt auch Deine Freude in allem Seienden wider. Entscheide Dich jeden Morgen, ein positiver Frequenzverstärker zu sein. Durch kleine Rituale, wie das Ziehen einer Engelkarte, ein Gebet oder die Minuten-Atem-Meditation (siehe Schritt 2), kannst Du Deinen Geist und Fokus immer wieder bewusst auf Licht und Liebe in Deinem Leben ausrichten.

Und so genieße diese Zeit des sommerlichen Hochs und siehe es als Einladung, dass Dir ein Platz am Licht gehört. Du darfst Dich für die Sonnenseite des Lebens entscheiden! Pflege gute Gedanken und Du wirst staunen, was das Leben alles für Dich bereithält.
Und wie immer freue ich mich über einen Kommentar mit Deinen Erfahrungen zu diesem Thema!
Licht und Liebe wünscht Dir
Silke

Artikel teilen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Andreas Tafertshofer |

Hallo Silke,
danke für die tollen und sehr tiefgreifenden informationen, das ist eine großartige Bereicherung für mein Leben. Schön das ich dich im Engelskongress in München kennenlernen durfte.
Alles Liebe Andreas

Antwort von Silke Bader

Hallo lieber Andreas,
danke für Dein tolles Feedback - ich habe mich auch über unsere Begegnung am Engelskongress gefreut!
Ich wünsche Dir eine gute Zeit und bis bald mal wieder
Silke

Kommentar von Monika Schießler |

Liebe Silke,
die Schritte gefallen mir sehr gut und ich habe sie mal mehr mal weniger schon gut in meinem Alltag integriert und erzähle auch meinen Klientinnen davon :) das Bild von der Ballonfahrt ist großartig, so werde ich immer leichter und steige hoch hinauf in die Luft. Ich freu mich, dich bald mal wieder in echt zu erleben und deine wunderbare Frequenz zu spüren, alles Liebe und bis bald Monika

Antwort von Silke Bader

Danke, liebe Monika, und ich freue mich auf ein Wiedersehen!
Viel Erfolg weiterhin mit Deinem wunderbaren Wirken
Silke

Kommentar von Dodo Eggli |

YES es funktioniert - Herzlichen Dank für die Infos! Ich spüre ein starkes Kribbeln und bin in freudiger Erwartung, was mir das Leben noch alles bringt an wunderschönen Begnungen mit meiner Mitwelt. Unzählige tolle Natur-und Menschenerlebnisse wecken ein riesige Dankbarkeit und ein enormes Glücksmoment, dieses EINSSEIN erleben zu können.

Antwort von Silke Bader

Danke liebe Dodo, für Dein Mit-teilen! Hab eine schöne Zeit,
Herzensgrüße von Silke

Kommentar von Antje |

Liebe Silke, ich kann für mich sagen, dass seit ca 4-8 Wochen Schuldvergabe - selbst wenn ich es wollt - nicht mehr funktioniert. Sobald ich andere für mein Empfinden oder Situation verantwortlich mache, wird mir kurz darauf klar, dass es meine eigene Einstellung ist, die ich verändern darf. Es ist fast so, als ob ich gar keine andere Wahl mehr habe, als mich bewusst zwischen meinen eigenen Einstellungen zu entscheiden ;o) Lieben Gruß, Antje

Antwort von Silke Bader

Danke, liebe Antje, für das Mitteilen Deiner Erfahrungen und Erkenntnisse. So öffnen sich neue Räume der inneren und äußeren Freiheit...
Ich sende Dir liebe Grüße, Silke

Artikel teilen

Newsletter

Eintragen und kostenloses eBook
„Erzengel & Farbstrahlen“ erhalten.


Silke Bader
+49 (0)8806.95 92 26